Grundlagen

Wer Teilzeit arbeiten möchte, muss nicht von vorne anfangen. In unserer Linksammlung rund um Teilzeit findest du viel Wissenswertes zum Thema: Studien und Berichte über die wertvollen Erfahrungen der Teilzeitmann-Pioniere und Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Teilzeitarbeit.

 

 

 

Täglich neue Teilzeitjobs - jetzt registrieren!

 

Diese Liste wird laufend erweitert.

 

 

1. Was Männer wollen.

 

9 von 10 Männern würden gerne weniger arbeiten und würden dafür sogar Lohnbussen in Kauf nehmen. Lies die ganze explosive Studie über die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, die Im Jahr 2010 durch Pro Familia im Kanton St. Gallen realisiert wurde.

Studie Pro Familia "was Männer wollen" als PDF downloaden

 

 

2. Teilzeitarbeitende Väter leisten mehr in der Familie

 

Väter mit einem reduzierten Pensum und jungen Kindern engagieren sich
überdurchschnittlich im Haushalt und bei der Kinderbetreuung. Dies geht aus einer
Studie des Bundesamtes für Statistik (BFS) zum Engagement der Väter in Haushalt
und Familie hervor (November 2013).

Download

 

 

3. Dank mehr Kita-Plätzen:  Väter können weniger arbeiten – und Mütter mehr

 

Stehen Mütter dank eines guten Angebots an Betreuungsplätzen für ihre Kinder wieder mehr im Berufsleben, sind Väter eher bereit, ihren Beitrag zur Kindererziehung zu leisten. Zu diesem Schluss kommt eine Nationalfondsstudie.

Download

 

 

4. Jobsharing: Zwei Kompetenzen zum Preis von einer

 

Ein neuer Ratgeber von go-for-jobsharing informiert über Vorteile, Risiken, vertragliche Aspekte und über praktische Details einer Bewerbung zu zweit sowie über die Bedeutung des «Win-Win-Prinzips». Gleichzeitig wird aufgezeigt, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit die praktische Umsetzung des Jobsharings gelingt.

Download

 

 

5. Karriere zählt mehr als Frau und Kind

 

Insgesamt halten sowohl Männer als auch Frauen noch verbreitet an tendenziell traditionellen Vorstellungen einer partnerschaftlichen Rollenverteilung fest, schreibt Ende November 2013 die Frankfurter Allgemeine Zeitung aufgrund einer Deutschen Studie.

Download

 

 

6. Zeit für mehr Teilzeit

 

Wieso viele Männer vor Teilzeit zurück schrecken und gute Angebote rar sind. Hintergrund-Artikel zu Männer und Teilzeitarbeit mit Beispielen im Magazin context von kvschweiz.ch (Nr. 3 | 2011)

Download

 

 

7. Bundesrat prüft Recht auf Pensenreduktion

 

Nach der Geburt eines Kindes sollen Mütter und Väter das Recht haben, ihr Pensum um höchstens 20 Prozent zu reduzieren. Der Bundesrat hat das Innendepartement beauftragt, eine solche Regelung bis Mitte 2014 zu prüfen.

Download

 

 

8. Teilzeit – was ist das überhaupt?

 

Wie das Online-Lexikon Wikipedia Teilzeitarbeit definiert. Der Artikel vergleicht die verschiedenen Motive für Teilzeitmodelle und zitiert einige Statistiken zum Anteil von Teilzeitangestellten an allen Erwerbstätigen in Deutschland.

Hier gehts zum vollständigen Wikipedia-Eintrag.

 

 

9. Wie gewinnen KMU dank Teilzeit?

 

Das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco gibt in dieser Broschüre für kleine und mittlere Unternehmen Tipps für Massnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. KMU-Handbuch zu Beruf und Familie.

Download

 

 

10. Familienfreundlichkeit lohnt sich für Unternehmen

 

Eine Studie hat in 20 Schweizer Unternehmen die Kosten und den Nutzen familienfreundlicher Massnahmen ermittelt. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Einführung solcher Massnahmen betriebswirtschaftlich rechnet: Familienfreundliche Personalpolitik lohnt sich für ein Unternehmen. Die Rendite oder der Return on Investment beträgt 8 Prozent.

Studie „Familienfreundliche Unternehmenspolitik“ als PDF downloaden.

 

 

11. „Teilzeitarbeit in KMU nicht möglich“ – ein Mythos!

 

Die flexibleren Strukturen der KMU ermöglichen mehr Teilzeitarbeit – dies ist das Resultat einer Studie des Bundesamts für Statistik. Damit wird der Mythos, dass Teilzeitarbeit nicht oder nur schwer möglich sei, klar entkräftet. Die Studie ergab zudem, dass ab einer Unternehmensgrösse von mehr als 1000 Vollzeitäquivalenten die Teilzeitbeschäftigungsquote wieder zunimmt. Insgesamt ist die Teilzeitbeschäftigung bei den KMU leicht höher als bei den Grossunternehmen.Weitere Resultate zum Thema Teilzeit und Unternehmen in der

Studie „KMU-Landschaft im Wandel“ ab S. 43

 

 

12. „Am besten arbeitet man zusammen ein Budget aus“

 

Die Der Paar- und Familientherapeut Friedmann Haag erklärt, wie man als Paar über Teilzeitarbeit spricht, welche Vorteile das Modell hat und was Paare beachten müssen, um ihre Beziehung nicht zu gefährden.

Download Artikel - Männerzeitung

 

 

13. Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auch für Männer

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine wichtige Voraussetzung für eine ausbalancierte Lebensführung. Die Entlastung der Männer von der «Ernährerrolle» und ihr vermehrter Einbezug in die Haus- und Betreuungsarbeit fanden bis anhin wenig Beachtung. Das wären aber wichtige Voraussetzungen für weitere Fortschritte in der Gleichstellung von Mann und Frau. Das Buch der Autorin Margret Bürgisser ist ein Grundlagenwerk und legt dar, welche Faktoren die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf individueller, partnerschaftlicher, betrieblicher und gesellschaftlicher Ebene beeinflussen. Es zeigt auf, welcher Gewinn aus einer guten Vereinbarkeit resultiert, mit welchen Problemen familienorientierte Männer zu kämpfen haben und mit welchen Massnahmen man sie wirksam unterstützen kann. Parallel zu dieser Publikation erscheint das Werk «Beruf und Familie vereinbaren – aber wie? Väter erzählen». Er beinhaltet 14 Interviews mit Vätern, die erzählen, wie sie Beruf und Familie unter einen Hut bringen.

 

14. „Die Mühe des Militärs mit Teilzeitmännern“

Download

 

 

15. Papas Überstunden machen Söhne aggressiv

 

Wenn die Mutter Überstunden anhäuft, ist das kein Problem. Wenn der Vater lange schuften muss, dann schon. Männer, die im Job stark eingespannt sind, haben öfter Söhne mit auffälligem Verhalten - das zeigt eine neue Studie. Für Töchter gilt das nicht, wie der „Spiegel“ Anfang September 2013 berichtet.

Download

 

 

16. Traditionelle Rollenmodelle sind nach wie vor wichtig

 

Eine neue Männerstudie in Deutschland zeigt: Das beliebteste Familienmodell ist immer noch die klassische Aufteilung, bei der der Mann in Vollzeit, die Frau in Teilzeit arbeitet.

Download Beitrag

 

 

17.Wunsch vs. Angebot

 

Zwischen dem Wunsch nach Teilzeit und dem Angebot auf dem Stellenmarkt für interessante Teilzeitstellen besteht ein Graben. Hier findest du das Integrationsprojekt der Hochschule für Angewandte Wissenschaften FHS St. Gallen aus dem Jahr 2011, die diese Problematik untersucht hat.

Wunsch vs. Angebot von Teilzeitstellen als PDF downloaden

 

 

18. Rückkehrrecht nach Teilzeit in Deutschland vereinbart

 

Wer in unserem nördlichen Nachbarland die Arbeitszeit familienbedingt reduziert, soll künftig einen Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit haben. Darauf einigten sich im November 2013 die Unterhändler von Union und SPD in der Koalitionsverhandlungsgruppe Familie.

Download

 

 

19. Für den wertschätzenden Dialog zwischen Mann und Frau

 

Während der vergangenen Jahrzehnte hat sich in der Position der Frau viel verändert, und das ist gut so. Nun treten aber viele an Ort, schlimmer noch, das Blatt scheint sich gegen alle zu wenden. Die Internetplattform Pandsid (Pumps&Shoes im Dialog) will den nächsten Schritt aktiv mitgestalten. Kernstück ist ein gleichnamiges Online-Magazin. Es soll motivieren, sensibilisieren und widmet sich rein dem Thema „Aufbau eines wertschätzenden Dialogs zwischen Mann und Frau“.  Die Angebote richten sich an die Unternehmen und an Privatpersonen.

www.pandsid.com

 

Firmen mit Teilzeitkarriere

swisscom

Die Post

SBB

Teilzeitjob suchen

Coaching Angebote »

Share This